Ausgabe
Schreibe einen Kommentar

#27 SILBERPRÄGE

EDITORIAL: ALTES EISEN, JUNGER BEAT

An der Silberpräge, das ist ein Name mit Tradition. Und Tradition ist etwas, auf das die Hemelinger stolz sind. Alteingesessene Betriebe, inhabergeführte Läden, Fabriken, in denen man gern zur Arbeit ging – das hat den Stadtteil geprägt. Heute wirken manche Orte entlang der Silberpräge und der Hemelinger Bahnhofstraße trist. Geschäfte stehen leer, so manches Gebäude könnte einen neuen Anstrich vertragen. Doch wie so oft finden sich auch hinter grauen Mauern wunderbare Geschichten.

Die eines türkischen Kulturvereins etwa, der es schafft, die scheinbaren Gegensätze von Tradition und Moderne zu vereinen, und dem es so gelingt, für Jugendliche interessant zu bleiben – egal, ob sie Volksmusik machen wollen oder Hip-Hop (Seite 8). Oder die von Arnold Mudder, dem Besitzer der Modellbahnbörse. Gott und die Welt hat er gesehen, mit Hinz und Kunz einen Schnack gehalten, und vermutlich würde er selbst mit Petrus an der Himmelspforte noch erfolgreich um den Preis einer Modellbahn feilschen (Seite 22).

Tradition, wenn nicht gar Legende, sind auch die Partys in der „Blauen Villa“. Seit über dreißig Jahren wohnt dort eine WG mit wechselnder Besetzung. Partys haben sie alle gemacht. Wie sie sich vorbereiten, was sie mit Schrankpinklern machen und warum Feiern gut sind für die Hygiene im Haus, erzählen die Bewohner im Interview (Seite 20).

Diese und weitere Geschichten finden Sie in unserem Heft und auf www.zeitschrift-der-strasse.de.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Tanja Krämer, Philipp Jarke
und das ganze Team der Zeitschrift der Straße

 

Aus dem Inhalt

08   KOMM IN MEINE WELT

In einem Jugendzentrum trifft Hip-Hop auf anatolische Volksmusik

12   ALLES HAT EIN ENDE

Die Würstchen sind weg, die Wehmut bleibt

14   GRENZENLOS

Fotostrecke

20   WER KOMMT, DER KOMMT

Interview mit der legendären Party-WG aus der „Blauen Villa“

22   DER SAMMLER

Arnold Mudder umgibt sich gern mit alten Dingen

27   IN ZEITEN WIE DIESEN

Eine neue Moschee für Hemelingen

30   EINE WOCHE MIT … BOMMEL

 

… und nur online

@   DER WEG WAR DAS ZIEL (online lesen)

Wo einst Johnny Cash und Nirvana auftraten, treffen sich heute Hunderte Kohlfahrer. Ein Abstecher zum Aladin

 

Hintergrundfoto: Mo/flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.