AUF DER STRASSE

Die Verkäuferinnen und Verkäufer der Zeitschrift der Straße bestimmen selbst, wann, wie oft und wo sie die Zeitschrift verkaufen. Regelmäßig gute Chancen, eine Straßenverkäufer bzw. einen Straßenverkäufer anzutreffen, gibt es an den folgenden Orten in Bremen:

  • Hauptbahnhof (vor dem Eingang Bürgerweide & vor dem Haupteingang)
  • Domsheide (im Haupteingang der Post)
  • Glocke (vor dem Eingang, abends, ab ca. 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn)
  • Sögestraße (u.a. Ecke Liebfrauenkirchhof gegenüber Karstadt Sport)
  • Faulenstraße (vor Alnatura)
  • Stadtbibliothek Am Wall (vor dem Eingang)
  • Goethe-Theater (Vorplatz, beim Theatro)
  • Ostertor (Ulrichsplatz, vor Penny)
  • Am Dobben (vor Edeka)
  • Steintor (Sielwall & vor Alnatura & vor der Sparkasse beim Piano)
  • Walle-Center (Eingang Waller Heerstraße)
  • Jan-Reiners-Einkaufszentrum Hemmstraße (vor dem Eingang, vormittags)
  • Neustadt (Delmemarkt)
  • Buntentor (vor REWE, späterer Abend)
  • Riensberg (Riensberger Straße, vor Netto, dienstagnachmittags)
  • Vegesack Fußgängerzone (rund um den Sedanplatz)

Sollten Sie wider Erwarten keine Verkäuferin und keinen Verkäufer antreffen, können Sie Ausgaben auch direkt in unserem Vertriebsbüro und online per Einzelbestellung erwerben.

Für alle Auswärtigen sowie für Bremer Vereine, öffentliche Einrichtungen, Kneipen, Cafés, Hotels, Arztpraxen, Frisiersalons, Anwaltskanzleien etc. gibt es die Zeitschrift der Straße übrigens auch im Abo.