Meldung

FROHE FESTTAGE

In den turbulenten letzten Wochen seit dem Gewinn des Deutschen Bürgerpreises haben wir uns Mühe gegeben, das Wesentliche nicht aus dem Blick zu verlieren: Weihnachten, Fest der Liebe und Mitmenschlichkeit. Im Mittelpunkt standen auch dieses Jahr wieder unsere rund 80 Verkäuferinnen und Verkäufer, die bei Nässe und Kälte viele Stunden draußen stehen, um die Zeitschrift der Straße anzubieten.

Aus den Händen unseres fürsorglichen Vertriebsteams erhielten sie in den letzten Tagen ihre Weihnachtsgeschenke: warme Mützen, Schals und Handschuhe, wärmende Einlagen für die Schuhe, dazu Süßigkeiten, Tabak und dit un dat. Geld für Weihnachtsgeschenke hatten wir in den Wochen zuvor von großzügigen Spenderinnen und Spendern erhalten (Spenden können wir übrigens auch weiterhin gut gebrauchen; hier geht’s zum Spendenformular).

Die Weihnachtsgeschenke wurden von unserem studentischen Marketing-Team der Hochschule Bremerhaven in einer konzertierten Aktion beschafft und in knallige Rucksäcke verpackt. Und zwar personalisiert, soweit wir besondere Wünsche Einzelner kennen. Damit nichts durcheinander gerät, trug jeder Rucksack eine Verkäufernummer. Nett, gell?

Die Weihnachtsgeschenke für unsere StraßenverkäuferInnen haben nun alle ihre neuen BesitzerInnen gefunden

Schon am 5. Dezember fand die alljährliche gemeinsame Weihnachtsfeier von Redaktion, Vertrieb, Marketing und Leitungsteam statt. Ach, Sie hätten gern mitgefeiert? Kein Thema, Sie müssen sich nur tatkräftig für die Zeitschrift engagieren. Lassen Sie uns darüber reden. Zum Beispiel an der Freiwilligenmesse AKTIVOLI im Bremer Rathaus am 18. Februar.

Bis ins neue Jahr also.  Mit den besten Wünschen vom Team der Zeitschrift der Straße.